Immobilien/Grundstücke in Sachsen / Dresden


Die Preise für Immobilien im Freistaat Sachsen, besonders in Ballungsgebieten wie Dresden und Leipzig, haben in den letzten Jahren eine beachtliche Dynamik entfaltet. Der Erwerb von Immobilien ist inzwischen auch in Sachsen mit einem erheblichen materiellen Aufwand verbunden. Dies gilt primär für die Ballungsräume und die Regionen in deren Umkreis von etwa 30 Minuten Fahrtzeit.

Die Bewertung von Immobilien ist aber nicht nur bei deren Neuerwerb sondern auch dann von großer Bedeutung, wenn man das eigene Erbe regeln will und beispielsweise eine vorweggenommenen Erbfolge betreibt.


Regelmäßig tritt der Fall ein, dass die noch in den Familien bekannte Werte der Immobilien nicht mehr gelten, obwohl ein Immobiliengutachten erst 3 Jahren zuvor erstellt wurde. Diese Entwicklung ist besonders verschärft in den Ballungsgebieten von Dresden und Leipzig feststellbar.


Unsere Kanzlei greift daher auf Immobilienbewerter zurück, die sich als bekannte Gutachter in regionalen Gutachterauschüssen oder im Sächsischen Landesgutachterrausschuss bewährt haben.


Der materielle Aufwand für dezidierte Bewertungen lohnt sich. Frühe Kurzgutachten können  bei späteren Verkehrswertermittlungsgutachten angerechnet werden. Für den Erwerb oder die Veräußerung einer Immobilie, im Erbfall und bei der Ermittlung des Wertes des Erbes bzw.  für dessen Verteilung ist eine seriöse Grundlage für den Rechtsanwalt genau so beruhigend, wie für den Veräußerer, Erwerber oder Erblasser. In jedem Fall hilft das Gutachten, Streit zu vermeiden, der am Ende deutlich teurer wird.



Gern helfen wir Ihnen bei der Findung eines für Ihre Sachlage entsprechenden Sachgutachtens und verhindern so einen späteren materiellen, sowie zeitlichen Mehraufwand.